Neue Lohntarife zum 1. Januar 2016

Mit dem Mindestlohntarifvertrag zwischen dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks und der IG BAU vom November 2015 wurde für die über 600.000 Beschäftigten in der Gebäudereinigung eine Tarifanpassung der Lohngruppen in zwei Stufen vereinbart.

Hier der Tarifabschluss im Detail für das Tarifgebiet „West“ mit den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein.

Ab dem 1. Januar 2016 gelten folgende Stundenlöhne:

  • Lohngruppe 1 Innenreinigung (Unterhaltsreinigung): 9,80 € (+2,62%)
  • Lohngruppe 6 (Glasreinigung, Grund-, Bauendreinigung etc.): 12,98 € (+2,62%)

Ab dem 1. Januar 2017 gelten folgende Stundenlöhne:

  • Lohngruppe 1 Innenreinigung (Unterhaltsreinigung): 10,00 € (+2,04%)
  • Lohngruppe 6 (Glasreinigung, Grund-, Bauendreinigung etc.): 13,25 € (+2,04%)

Die Lohngruppen 2 – 4 und 7 – 9 wurden entsprechend den oben genannten prozentualen Steigerungen angepasst. Gemäß der verbindlichen Regelung im Rahmentarifvertrag gilt ausdrücklich der Lohn der Arbeitsstelle, nicht der Lohn des Betriebssitzes.

Die Laufzeit des Tariflohnvertrages endet am 31.12.2017.

Die Einhaltung der verbindlichen Löhne wird durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Deutschen Zolls geprüft. Ein Verstoß hat u.a. hohe Bußgelder zur Folge.